Willkommen

Liebe Freunde und Freundinnen von „EINE(R)LIEST“,

auch 2021 soll es trotz Corona für Literaturfreunde in Gießen unter den Gießener Marktarkaden ein literarisches Präsenz-Veranstaltungsangebot geben. Anders als ursprünglich geplant, startet das Projekt „EINE(R)LIEST“ erst später (siehe Programm) und Corona-bedingt mit einigen Änderungen bzw. unter behördlichen Auflagen. Den beliebten Büchermarkt, ein Herzstück dieser VA-Reihe wird es auch in diesem Jahr bedauerlicherweise nicht geben. 

Zum Betreten des Lesebereichs ist der Nachweis über eine vollständige Impfung notwendig, alternativ ein Nachweis über die Genesung nach Infektion (im Sinne der Maßgaben des RKI), alternativ ein aktueller Corona-Schnelltest. Alle Besucher müssen zudem zur Nachverfolgung möglicher Infektionsketten ein Kontaktdatenblatt (vor Ort) ausfüllen. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden diese selbstverständlich datenschutzkonform vernichtet.

Anstelle der üblichen Sitzbänke wird es auch in diesem Jahr Einzelbestuhlung unter Einhaltung der gültigen Abstandsregeln geben. Die Besucher werden zudem gebeten, selbstverantwortlich die gängigen Hygienemaßnahmen (Mund-Nasenschutz, Abstandswahrung) bis zum Sitzplatz einzuhalten (Empfehlung).

Wir bitten alle Besucher um Einhaltung dieser Schutzmaßnahmen und danken vorab für ihr Verständnis.

Die Lesungen finden zur Matinèezeit (11.30 Uhr) statt und dauern jeweils ca. 60 Minuten. Ein Eintritt zu den Lesungen wird nicht erhoben.

Bei widrigen Wetterverhältnissen finden die Lesungen im nahen Netanya Saal statt. Hier sind allerdings Pandemie-bedingt weniger Besucher möglich.

Sollte die Pandemie-Entwicklung einen Anstieg der lokalen/regionalen Infektionszahlen ausweisen, behalten sich die Veranstalter vor, die angekündigten Veranstaltungen abzusagen. Die Sicherheit der Besucher ist hierbei oberstes Gebot.