Sonntag, 05.08.2018 – 11:30 Uhr

Asche 

Autor SVEN HEUCHERT
mit Alltagsstorys von verlorenen Seelen, die ihr Heil in einer ungeschönten Wirklichkeit suchen

Romantik war gestern und der schöne Schein ist längst erloschen. Die Kurzgeschichten des Kölner Autors SVEN HEUCHERT sind alles andere als „schöne Geschichten“. Am Leben gescheiterte, verlorene Seelen, die von Erinnerungen leben. Scheißerinnerungen. Da war nichts wirklich Gutes. Und immerzu die Frage, wie es weitergehen soll. Ob es weitergehen soll. Ein „wird schon“ als Lebenselixier. Ernüchternd, beklemmend und von faszinierender Destruktivität gezeichnet sind diese Texte von Sven Heuchert und dennoch ein Plädoyer für das Leben, auch wenn es nur am Rande stattfindet. Im wahrsten Sinne traumhaft …